Gesundheitserziehung


Konzepte der Gesundheitserziehung

 

Die Overberger Schule ist ein Ort, an dem gesundheitsförderlich gearbeitet und gelernt werden kann. Ein gesundheitsbewusstes Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Schule, Elternhaus und Freizeit soll gefördert werden. Dabei sollen insbesondere folgende Gesichtspunkte Berücksichtigung finden:

 

– Förderung eines gesundheitsbewussten Ernährungs- und Bewegungsverhaltens in Schule, Elternhaus und Freizeit

– Stärkung der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung

– von ÄrztInnen unterstützte Gestaltung von Unterricht und Elternarbeit

– Einbindung der Eltern in das schulische Leben

– gesundheitsförderliche Gestaltung von Schule und Umgebung

 

Schwerpunkte der Gesundheitserziehung

 

Erziehung zu gesundem Aufwachsen

 

– Grundsätze der Hygiene kennenlernen und beachten

– Bedeutung der Zahngesundheit/-pflege erkennen und beachten

– Körperfunktionen beobachten und erklären

– Unfallverhütungsmaßnahmen und Erste-Hilfe-Maßnahmen kennenlernen und anwenden

– Erste-Hilfe-Ausbildung im 3. Schuljahr durch ‚Rote-Kreuz-Mitarbeiter‘

 

Gesunde Ernährung

 

– Aufklärung über richtige und falsche Ernährung, spiralförmiges Curriculum in allen vier Jahrgängen

– Täglich gemeinsames Frühstück im Klassenraum vor der Spielpause

– Möglichkeit zur ausreichenden Flüssigkeitsaufnahme

(Pausengetränke, Trinken nach Sport und Spiel, Trinken von Wasser/Mineralwasser im Unterricht)

– Fester Projekttag im Schuljahr:  ‚Gesundes Frühstück‘ / März / 4 Unterrichtsstunden

– Durchführung des Projekts ‚Ernährungsführerschein’ im 4. Schuljahr (versuchsweise eingeführt im Schuljahr 2010/11)

– Einbeziehung Eltern (Elternbrief)

– Zusammenarbeit mit OGS / VGS / Eltern / Großeltern

– Frisches Schulobst und -gemüse aus unserem EU-Programm

 

Bewegungsförderung

 

– Rhythmisierung des Schulvormittags (2 große – 2 kleine Pausen)

– Spielangebote verschiedenster Art für eine bewegte Pause

– Tägliche Bewegungs- und Entspannungsübungen im regulären Unterrichtsgeschehen

– Regelmäßige Unterrichtsgänge zu Fuß

– Gemeinsame Wanderungen der Klassengemeinschaften wie der gesamten Schulgemeinde

– Bundesjugendspiele (einschl. TN der Erstklässler)

– Teilnahme an Wettkämpfen (Stadtmeisterschaften Fußball, Völkerball, Leichtathletik, etc.)

– Erwerb verschiedener Leistungsnachweise (Sportabzeichen, Schwimmabzeichen, Laufabzeichen)

– Sponsorenläufe

– Berücksichtigung zusätzlicher Bewegungsangebote bei Klassenfahrten, Schulprojekten und -festen

– Fester Projekttag im Schuljahr: ‚Laufabzeichen und Bewegungsparcours‘ / Mitte oder Ende September / Zusammenarbeit mit Eltern

 

Suchtprävention

 

– Stärkung des Selbstbewusstseins

– Erziehung zu kritischem Umgang mit Versprechungen der Werbung, mit Süßigkeiten, alkoholischen Getränken, Nikotin, etc.

Alle Themen werden fächerübergreifend behandelt (D / SU / SP / RU / KU / MU)

Unterstützung durch

– Projekt Klasse 2000

– Kreisgesundheitsamt

– Zahnärztlicher Gesundheitsdienst Kreis Unna

– Deutsches Rotes Kreuz

– Kreissportamt

– TUS Eintracht Overberge

 

Darüber hinaus beachten die Lehrer und Lehrerinnen die Einhaltung der im Hygieneplan der Overberger Schule dokumentierten Maßnahmen.